About

Etappe 1 (September 2006 bis Februar 2007):
Ein Japan-Analphabet für ein halbes Jahr im Austausch an der Sophia University in Tokyo: Gaijin durch und durch. Im Moment jedenfalls. Von Tag zu Tag etwas weniger. Zurück in der Heimat von Tag zu Tag wieder etwas mehr.

Etappe 2 (September bis Dezember 2008):
Ein USA-Neuling für drei Monate im Austausch an der Booth School of Business in Chicago: Offen für neue Erfahrungen an einer der besten MBA-Schulen der Welt. Bei der Ankunft in den USA weniger als 70 kg wiegend. Und auch danach.

Kontakt:
kokoa41@ezweb.ne.jp
stephan.fretz [at] gmx.ch

FAQ: Warum kokoa41? Deshalb.
Disclaimer: kokoa41 ist kein Reiseführer für Japan, auch nicht für Amerika. Alle Angaben ohne Gewähr.

Advertisements

10 Antworten to “About”

  1. michi Says:

    hallo!
    wie ich sehe bist du fleissig am bloggen! freut mich, deine artikel sind sehr unterhaltsam! freue mich auf weitere einträge!
    gruess

  2. Mäsi Häfliger Says:

    Moin Fretz!
    Tönt ja wirklich alles total interessant! Bin ja mal gespannt, was du in Zukunft noch alles erleben wirst. Werde bestimmt ab und zu eine Blick in deinen Blog werfen.
    Übrigens, betreffend „lost in translation“ beim Einkaufen kann ich nur empfehlen abzuklären, ob Migro’s „Leshop.ch“ auch bis nach Japan liefert….

    Viel Spass und liebe Grüsse aus der Schweiz

    –Salve–

    Mäsi

  3. Ralph Says:

    Lieber Stephan

    An dir geht ein Schriftsteller verloren, wenn du in die Wirtschaft wechselst.. Toll, dass du noch Zeit findest, uns ‚Zurückgebliebenen‘ einen Einblick in deinen Alltag zu verschaffen!
    Wir alle wünschen dir noch viele tolle, interessante und lehrreiche Tage auf der Insel! Bleib gesund!

    The Stucki Family

  4. Sunjay Singh Says:

    Hello Mr. Fretz

    Wow, really appreciate your excellent and thrilling way of writing. Only one question regarding a highly important thing in life: lots of folks say that „people make places“. How are the Japanese ladies and guys? Do you also like their special „aaaahhhhh“ when they realize something new?

    See u later

    Mr. Singh

  5. tom k. Says:

    hello stephan

    thanks a lot for sharing your japan-experience with us. your blog is just fantastic! the impressive pictures on the one, the masterly written text on the other hand.
    i’ve got the impression that i’ll be able to send you our annual financial statement directly onto your cell phone… awesome!! isn’t it nice to be hooked up with some great technology?! 😉

    continue your efforts and take care!

    many greetings from another gaijin

  6. tom k. Says:

    „faculty of LIBERAL arts“ – great!! 🙂

  7. kokoa41 Says:

    Herzlichen Dank für euer Feedback! Ich werde mich bemühen, die Blogging-Performance hoch zu halten – denn an Ideen mangelt es nicht. Eher an Zeit… und einer anständigen Internet-Verbindung in meinem Zimmer.
    @ Mäsi: Danke fuer den Tipp – aber etwas Challenge muss sein…
    @ Ralph: Noch hat mich die Wirtschaft nicht – resp. erst im aktionis.ch-„Nebenamt“.
    @ Sunjay Singh: Ja, das „Ahh, soo des ka…“ werde ich nach meiner Rückkehr in die Schweiz sicherlich vermissen. Blog-Posts über die japanischen Männer und Frauen werden folgen – zuerst ist aber diesbezueglich noch etwas Field Research erforderlich.
    @ Tom: Genau, liberal arts – aber dafür tägliche Hausaufgaben und Quizzes. So liberal also auch wieder nicht… 😉

  8. mds Says:

    Apropos «Aktionis»: Werden Euch die Daten immer noch nicht in digitaler Form geliefert? Das «Migros Magazin» beispielsweise liegt regelmässig früher im Briefkasten als die E-Mail von «Aktionis» …

  9. kokoa41 Says:

    Nein, die Daten werden uns noch immer nicht in digitaler Form angeliefert. Der Versand des Aktions-Alarms selber richtet sich nach der Gültigkeit der Aktionen: Eine Aktion wird (erst) an jenem Tag verschickt, ab dem sie gültig ist. Vielleicht lässt sich daran eines Tages einmal etwas ändern (z.B. wahlweise auch bereits Versand am Vortag), in naher Zukunft jedoch aus besagtem Datenbeschaffungsgrund nicht. Dafür liefern wir mit unserem Aktions-Alarm nicht das ganze Aktionen-Bündel nach Hause, sondern nur die bestellten, und tragen auch nicht zum Altpapierberg bei.

  10. mds Says:

    Schwach – natürlich nicht von Aktionis, sondern von Migros und Co.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: