furettsu

furettsu

Anzeichen dafür, dass einen mit Japan mehr verbindet als bloss zwei Wochen Ferien oder eine Vorliebe für Sushi, gibt es eine Menge: Sei es die Angewohnheit, entgegenkommenden Menschen links statt rechts auszuweichen. Oder das automatische Verbeugen bei der Verabschiedung von japanischen Freunden. Die gekonnte „Ich presse mich auch noch in diese Metro“-Bewegung, die das „Betreten“ der vollen Züge in der Tokioter U-Bahn während Stosszeiten erst möglich macht. Oder die ganz selbstverständliche Wahl der Stäbchen (anstelle von Messer und Gabel) im Flugzeug von Japan zurück nach Europa. Der Ärger darüber, wenn es bei einem Sukiyaki-Essen keine rohen Eier gibt. Oder das eigentliche innerliche Widerstreben, den bei (Möbel) Pfister in der Ausstellung der „Spirit of Japan“-Gartenmöbel ausgelegten Tatami-Fussweg mit Schuhen zu betreten (Tatami und Schuhe, das geht gar nicht – wie wenn man mit schmutzigen Schuhen den sauberen Teppich im Wohnzimmer betreten würde).

Das schönste Zeichen, dass man in Japan mehr ist als bloss ein willkommener Gast, ist meines Erachtens indes das folgende: Wenn man – auf Besuch bei seiner ehemaligen Gastfamilie – nicht, wie es sich für einen Gast gehört, als erster das abendliche Bad geniesst, sondern sich vielmehr in die Familienhierarchie einordnet und erst nach dem Vater das o-furo besteigt.

Da wäre es eigentlich gar nicht mehr nötig gewesen, dass ich während meines diesjährigen Japan-Aufenthalts in einem Vorort von Tokyo meinen Familiennamen – furettsu – auf einem grossen Schild entdeckt habe.

Gefreut habe ich mich aber natürlich trotzdem. Riesig. Wie die Lettern フレッツ, die ich so nicht im Geringsten erwartet hatte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: