Sakura: Kirschblühte in Japan

Sakura und Fotograf: Hikarigaoka, Tokyo, 2009

Es war einer losgezogen, um sich die Kirschblühte in seiner zweiten „Heimat“ Japan anzusehen. Und er wurde mit einer Sakura belohnt, die ihren Beschreibungen in nichts nachstand.

運がよかった – un ga yokatta, was frei übersetzt soviel bedeutet wie „das Schicksal meinte es gut mit mir“. Blühende Kirschbäume, wohin ich kam – von Tokyo über Kyoto, Nara, Kobe, Osaka, Kurashiki und Himeji bis hin nach Kanazawa. Und auch der Wettergott stand auf meiner Seite und liess Nihon während meines zweiwöchigen Japan-Aufenthalts an der Mehrzahl der Tage im Sonnenlicht erstrahlen. Zuvor hatte er mit kühlem Wetter in der zweiten Hälfte des März dafür gesorgt, dass die Sakura-Bäume mit ihrer Blühte genau bis zu meiner Ankunft warteten. So jedenfalls die Schilderung meiner Gasteltern, die sich mit dem Bericht auf japan-guide.com zu decken scheint:

Because of an unusually warm February and first half of March, cherry blossoms started to open several days ahead of their average schedule this year. However, a big drop in temperatures in the second half of March slowed down the blossoms considerably in many cities of Japan, resulting in delayed full bloom.

Und am Tag meiner Rückkehr schneite es Kirschblühten. Ein Timing, das besser nicht hätte sein können. Dankeschön.

Ich komme wieder.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: