Victory-Zeichen

Victory-Zeichen

Der jüngste Kommentar von mds hat mir endlich frei zugängliches Bildmaterial für ein typisches japanisches Erkennungsmerkmal geliefert: für das Victory-Zeichen, das oft – und gerade in Japan – auch als Peace-Zeichen interpretiert wird.

Kaum eine Foto, auf der junge Japaner und namentlich Japanerinnen (die Männer geben sich in der Regel etwas zurückhaltender) ihre Finger nicht zu einem V formen. Das Victory-Zeichen scheint in Japan zu einer guten Foto ganz einfach dazuzugehören.

Mir persönlich würde indes – wie in Europa – das Lächeln jeweils eigentlich reichen.

Advertisements

7 Antworten to “Victory-Zeichen”

  1. Beat Says:

    Yo, ohne V geht gar nicht, dass ist bei den Japanern völlig klar 😉

  2. Nina Says:

    ich habe erfahren, dass das V dazu dient, damit der kopf kleiner erscheint. die meisten halten den arm gestreckt (dein foto ist leider kein gutes bsp), so sieht die hand im vergleich grösser aus (perspektive sei dank).

  3. dergutename Says:

    Ich habe ja mal gelernt, dass das angeblich gar nichts mit „Peace“ oder „Victory“ zu tun habe, stattdessen eher „そのまま“, in diesem Fall also mit „die Dinge sollen so bleiben wie sie jetzt sind“ zu übersetzten wäre – was für mich in einer freudigen Photosituation wohl durchaus Sinn machte. Ich kann allerdings keine Garantie noch Aussage geben, ob das wirklich zutrifft und, ob jüngere Japaner diese Bedeutung kennen. Ich nehme mir vor die mich hier Umgebenden mal zu fragen.

    Gruß aus Tokyo.

  4. camomilla Says:

    Hallo,
    bin zufällig über diesen Blog gestolpert – und er ist wirklich sehr interessant und gut zu lesen. Ich selbst habe auch ein Austauschjahr in Japan gemacht im Rahmen meines Japanologie-Studiums.
    Und die Frage, warum Japaner auf 99% aller Fotos ein Victory-Zeichen machen, habe ich mir natürlich auch gestellt und einige Japaner gefragt, die in meinem Alter sind (um die 20). Die meinten alle durchweg, dass es keine Bedeutung hat!! Der Grund, warum man das trotzdem macht, ist der, dass die Fotos lebhafter und lebendiger aussehen. Würde man einfach nur gerade dastehen, sähe es so aus, als wäre die Party, der Ausflug oder was auch immer man gerade macht, sterbenslangweilig!
    Diese Erklärung würde auch gut mit der Kommentar von dergutename zusammen passen!
    Andere Möglichkeiten, ein Foto aufzupeppen, wären Posieren und Grimassen ziehen.
    Ich habe mich, ehrlich gesagt, sehr schnell daran gewöhnt, obwohl ich es anfangs eher sinnlos und kindisch fand. Aber irgendwie steckt doch was dahinter, oder nicht?

  5. kokoa41 Says:

    Herzlichen Dank für eure Kommentare (und die Blumen ;-))!
    Ich würde mich camomillas Ansicht anschliessen… und folglich die gemachte Aussage „oft – und gerade in Japan – auch als Peace-Zeichen interpretiert“ in Klammer setzen.

  6. inge Says:

    ich habe gerade die einträge gelesen, und habe mir sofort die frage gestellt, ob ihr wisst woher das victoryzeichen kommt. so weit ich weiß haben es die briten eingeführt. sie demonstrierten damit ihren sieg über die franzosen, und schlucken ihren gegnerischen bogenschützen zeige- und mittelfinger ab. um ihren sieg zu feiern formten sie ein V. erst in der hippiebewegung zur zeit des vieatnamkrieges wurde das victoryzeichen mit dem wort peace in verbindung gebracht. wenn man den ursprung des zeichens bedenkt, merkt man erst wie paradox es ist, da die die briten die franzosen damals ziemlich abgemezelt haben. erst duch w. churchill wurde das victoryzeichen miit frieden in verbindung gebracht.

  7. bankdrücker Says:

    v peace hin ,her mal zur seite.

    du bist hübsch das reicht völlig aus und punkt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: