Essen im Gehen

In der Coopzeitung Nr. 50 vom 11. Dezember 2007 fragte Chefredaktor Matthias Zehnder im Editorial:

Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, wie viele Menschen im Gehen auf der Strasse essen? Nichts gegen das Stillen des kleinen Hungers zwischendurch – aber ich habe den Eindruck, dass immer mehr Menschen sich fliegend verpflegen. Sicher: Die Currywurst soll es ja schon seit 60 Jahren geben, entsprechend alt ist das Bedürfnis, unterwegs zu essen.

Ob es an der fehlenden Currywurst-Tradition liegt, weiss ich nicht – Fakt ist: In Japan wird im Gehen nicht gegessen. Stress am Arbeitsplatz hin oder her.

Advertisements

2 Antworten to “Essen im Gehen”

  1. Helmut Says:

    Aber, gerade heute sind mir 3 Hochschüler (mit Schuluniformen) in Tokyo entgegen gekommen – und alle 3 schlürften im Gehen Ramen oder sowas aus großen Bechern..!! 😉

  2. kokoa41 Says:

    Offensichtlich macht also der gemeinhin beklagte Sittenzerfall auch vor Japan nicht Halt. 😉

    Gerne verweise ich in diesem Zusammenhang mit einem Zwinkern auch auf einen Artikel aus der NZZ (danke an Tom für den Hinweis!), der den folgenden Titel trägt: „Ungezogenes Verhalten in Japans Bahnen„.

    Zitat: „Als man an einem späten Nachmittag mit japanischen Bekannten im Vorortszug von Shibuya nach Yokohama reist, steigt an einer Station eine Gruppe von Schülern zu. Die Halbwüchsigen setzen sich auf den Boden, was die japanischen Bekannten mit Verlegenheit zur Kenntnis nehmen. Sie versichern einem, dass Japan nach wie vor ein sicheres Land sei, dass aber viele Eltern offenbar ihrer Erziehungsaufgabe nicht mehr richtig nachkämen.“

    Solche Probleme möchte man hierzulande haben… 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: