Waschen

Total Cool Active

Was Japan schon lange weiss, weiss dank einer Plakatkampagne der Migros seit kurzem auch die ganze Schweiz: Kalt waschen spart Energie – bis zu 70%, wenn man der Migros resp. ihrer Tochterunternehmung Mifa Glauben schenken will.

Über die negativen Effekte der japanischen Kaltwasch-Sitte weiss ich aufgrund eigener weitgehender Unvertrautheit mit der Materie (meinen Gasteltern sei Dank!) leider wenig zu berichten.

Die positiven Effekte dagegen durfte ich am eigenen Leibe erleben: Keinerlei eingegangene oder verfärbte Kleidungsstücke – und dies trotz der vollständigen Inexistenz einer Trennung der verschiedenen Kleidersorten. Will heissen: Schwarze Socken zusammen mit weisser Unterwäsche, blauen T-Shirts und beigem Pullover einfach unsortiert in die Waschmaschinentonne werfen. Manch Schweizer Mann hätte wahrscheinlich seine helle Freude daran.

Um den Kleidern ab und zu dennoch ein bisschen warmes Wasser zu gönnen, bietet sich in Japan etwas ganz besonders an: das (ja, klar: gebrauchte) Badwasser, das am Vorabend der (ja: ganzen) Familie zur Entspannung gedient hatte.

Wer jetzt bloss igittigitt sagt, hat das Konzept des japanischen Badens noch nicht verstanden. Von demjenigen des Energiesparens ganz zu schweigen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: