Verbreitung des Buchdrucks in Ostasien

Blockdruck vs. Typendruck

In Europa wird die Erfindung des Drucks mit beweglichen Lettern gemeinhin Johannes Gutenberg zugeschrieben. Dass der Typendruck im ostasiatischen Raum bereits deutlich vor dem Jahre 1450 entwickelt worden war, ist zwar den hiesigen Wissenschaftlern bekannt, wird jedoch in Lehre und Forschung zuweilen vernachlässigt. Das vorliegende kurze Paper will vor diesem Hintergrund etwas Licht auf die Buchdruckgeschichte Ostasiens werfen und geht dabei der folgenden Frage nach: Wie hat sich der Buchdruck mit seinen verschiedenen Ausprägungen (Blockdruck / Typendruck) in Ostasien verbreitet, und welche Bedeutung kam dabei der Art des Schriftsystems zu?

Dies ein Auszug aus der Einleitung eines kurzen sechsseitigen Papers, das im vergangenen Semester als Präsentationszusammenfassung an der Universität St. Gallen entstanden ist.

Wer sich für einen kurzen Überblick über die ostasiatischen Sprachen (Chinesisch / Japanisch / Koreanisch) und/oder für einen historischen Abriss der Verbreitung des Buchdrucks China, Japan und Korea interessiert, der kann die Präsentationszusammenfassung gerne herunterladen: „Welchen Einfluss übten die ostasiatischen Schriftsysteme auf die Verbreitung des Buchdrucks in China, Japan und Korea aus?“ (pdf-Datei, 452 KB)

Aber Achtung: Das Lesevergnügen wird sich angesichts des wissenschaftlichen Schreibstils wahrscheinlich in engen Grenzen halten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: