Kimono als Finanzanlage

Kimono-Show

Wer hätte das gedacht: Gemäss einer Meldung von CASHdaily vom vergangenen Mittwoch sehen internationale Finanzinvestoren in der traditionellen japanischen Kimono-Herstellung gute Anlagemöglichkeiten. Olympus Capital Holding hatte angekündigt, ein Drittel der Stimmrechte an Kyoto Kimono Yuzen zu übernehmen, dem fünftgrössten Hersteller.

Die Reaktion folgte auf den Fuss: Die Aktien von Kyoto Kimono Yuzen kletterten noch am selben Tag um 11.9% auf 122’000 JPY.

Wenn man an die horrenden Preise denkt, die für formelle Kimonos bezahlt werden, ist dieses Investment vielleicht gar keine so schlechte Idee. Für unsereins wäre nämlich bereits der Kauf eines Kimonos selber eine echte Investition – auch wenn die nachfolgenden Zahlen von Wikipedia sicherlich mit Vorsicht zu geniessen sind:

In der Regel sind Kimono teuer. Sie werden handgenäht, und die Stoffe, aus denen sie gefertigt sind, sind gleichfalls oft handgemacht und aufwändig dekoriert. Ein einzelner Frauenkimono kann sehr leicht mehr als 10.000 € kosten; eine komplette Ausstattung – Kimono, Unterkleider, obi, Bänder, Socken, Sandalen und Zubehör – kann über 20.000 € kosten. Ein einzelner obi kann gut Tausende Euro wert sein. Tatsächlich sind jedoch die meisten Kimono von Hobbyisten oder Vertretern der traditionellen Kunst weit weniger teuer.

Advertisements

Eine Antwort to “Kimono als Finanzanlage”

  1. Helmut Says:

    Du, ich glaub, die Zahlen sind gar nicht so daneben. Natürlich aber sind die meisten Kimonos, die kursieren, etwas billiger.
    Ach übrigens: ich glaube, dein Blog ist für Japan-Kenner und -Interessierte echt viel interessanter als meiner, weil du viel speziellere Dinge behandelst als ich mit meinen „Anfänger-Eindrücken“… 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: