Hundekleider

Japanische Hundekleider

Wenn es ein Thema gibt, das im Gespräch mit Japanerinnen stets zu unüberwindbaren Differenzen führte, war es die Frage nach den in Japan weit verbreiteten Hundekleidern: Sie fanden diese Hundekostüme ohne Ausnahme herzig (かわいい, gesprochen kawaii), mich selber dagegen mahnten sie eher an eine (wenngleich sehr zivilisierte) Form von Tierquälerei.

Natürlich hat das Argument, dass diese kleinen japanischen Hündchen draussen in der Kälte ohne Kleider frieren würden, durchaus ihre Berechtigung. Aber ist das wirklich ein Freipass dafür, die Hunde wie Puppen einzukleiden und ihnen beim kleinsten Regenfall einen Regenschutz anzuziehen? Oder wäre es womöglich nicht sinnvoller, wie in Europa Haustiere zu halten, die auch an der frischen Luft ohne Kleider überlebensfähig sind?

Das obige grossartige Bild, das mir Daniel, Deutscher Sakura-Liebhaber und Blogger-Kollege, verdankenswerterweise zur Illustration des vorliegenden Blog-Artikels zur Verfügung gestellt hat, zeigt die Absurdität dieser Hundebekleidung meines Erachtens eindrücklich. Oder findet Ihr etwa, dieser Hund sei glücklich?

Aber das ist meine ganz persönliche Meinung – fragt irgendeine Japanerin, und Ihr werdet mit einer an Sicherheit grenzenden Wahrscheinlichkeit das Gegenteil zu hören bekommen: かわいい。。。

Vielleicht schaut der Hund ja aber auch nur deshalb so verloren in die Welt hinaus, weil ihm der Fotograf ein ganz kleines Bisschen seines Schwanzes abgeschnitten hat. Zumindest auf dem Bildausschnitt.

Schön wärs.

Advertisements

5 Antworten to “Hundekleider”

  1. Helmut Says:

    Das Hündchen scheint ja tatsächlich ein Frauchen (Japanerin) zu haben… (die Stiefel daneben).
    Ja, des öfteren geht’s zu weit mit der „Tierliebhaberei“!

  2. ich Says:

    ich find das voll scheisse was die da machen(japan) die armen tiere bzw der arme hund,er bzw sie kann sich ja ncoh nciht mal wehren=( soeine tierliebe kann echt zuweit gehen…………aber zum glück wird der süße hund nicht gegessen……das ist voll abartig(hunde essen) und katzen zu tode quälen =( stoppt solche „versuche“ das wär genauso als ob wir unsere katze nehmen ihr die wirbelsäule brechen und sie dann ncoh weiter quälen =( DAS IST DOCH WIEDERLICH diese leute die sowas machen dürfen keine tiere mehr haben……von kleinen tieren bis großen tieren…….ICH BIN DAGEGEN…….ICH HOFFE IHR AUCH

  3. Hundewagen « kokoa41 - a gaijin’s view Says:

    […] ich dachte bereits, Hundekleider wären der Gipfel der japanischen Hunde-Fürsorge. Weit gefehlt. Aber immerhin habe ich Wikipedia […]

  4. Hunde-Yoga « kokoa41 - a gaijin’s view Says:

    […] Hundekleider, dann Hundewagen, jetzt Hunde-Yoga. Das kann mir ja noch heiter […]

  5. Japanische Frauen (4) | kokoa41 - a gaijin's view Says:

    […] ebenfalls bereits eingegangen. Ob Handy-Anhänger, Hello-Kitty-Blumengesteck, Puusan-Cash-Card oder Hundekleider – Hauptsache „kawaii“, was auf Deutsch am besten mit „niedlich“ resp. […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: