Ständiges Mitteilungsbedürfnis

Eigentlich war ich gerade daran, ein Thema für den heutigen Blog-Artikel ausfindig zu machen. Denn auch wenn ich derzeit aufgrund verschiedener aktionis.ch-Projekte und anderer Verpflichtungen mehr als beschäftigt bin, möchte ich meiner Japan-Blog-Leserschaft weiterhin in regelmässigen Abständen neue (alte) Impressionen aus dem Land der aufgehenden Sonne präsentieren. Der Fundus ist gross – und die Schreibmotivation hoch.

„Und erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt.“ Jedenfalls heute.

Denn als ich vor dem Brainstorming einen kurzen routinemässigen Blick in meine WordPress-Blog-Statistik warf, überraschte mich ein Eintrag in der Kategorie „Suchbegriffe, mit denen dieses Blog gefunden wurde.“ für einmal über Gebühr. Daran, dass Besucher über alle möglichen und unmöglichen Suchmaschinen-Suchbegriffe auf meinen Blog stossen, habe ich mich schon lange gewöhnt. Das Schlagwort „ständiges Mitteilungsbedürfnis“ kam mir indes gänzlich unbekannt vor – ich konnte mich schlichtweg nicht daran erinnern, dass ich diesen Begriff im vergangenen halben Jahr in meinem Blog an irgendeiner Stelle gebraucht hätte. Sollte es also ein Denkzettel für meine intensive Blog-Aktivität der letzten Monate sein?

Sollte es nicht – jedenfalls nicht direkt. Die Probe aufs Exempel bei Google führte des Rätsels Lösung zu Tage: mds hatte das „ständige Mitteilungsbedürfnis“ in seinem Kommentar zu meinem Blog-Fieber-Beitrag erwähnt – und mich dadurch auf www.google.ch für den entsprechenden Suchbegriff immerhin auf Platz Nummer 3 gebracht. Also für einmal eine Bronze-Medaille fürs Nichtstun, sozusagen, während ich mir andere Schweizer google.ch-Top-Ten-Platzierungen (Kinkaku-ji, Wahlkampfplakate, time to say goodbye, mixi und manch andere) mit entsprechender Post-Benennung zumindest selbst eingebrockt habe.

Freud oder Leid? Wer weiss. Es bleibt die Erkenntnis: Bloggen ist gefährlich – kommentieren auch. Morgen gehts weiter. Hoffentlich weiterhin mit mds als fleissigem Kommentator an meiner Seite. Zusätzliche Kommentatoren herzlich willkommen.

PS: Auch wenn es bloss ein Zufall ist: All jenen, die sich über mangelnden Sex in meinem Blog beklagen, hätte ich mit obiger Suchbegriff-Liste auch gerade den Wind aus den Segeln genommen. Schade eigentlich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: