Cash Card

かわいい – herzig (resp. „süss“ oder „niedlich“ für alle deutschen Blog-Freunde)! So würde wahrscheinlich manch eine Japanerin die obige Cash Card der MUFG-Bank mit Winnie the Pooh alias プーさん (Puusan) bezeichnen.

Den Umstand, dass ich während meines Japan-Aufenthalts eine solch schmucke Cash Card mit mir im Portemonnaie herumtragen durfte, verdankte ich einer Angestellten der MUFG-Filiale Heiwadai am Tage der Konto-Eröffnung. Als es um die Auswahl der Cash Card ging, konnte ich zwischen zwei verschiedenen Motiven wählen – einer stilvollen roten und der obigen Variante. Mein Entscheid war – eigentlich – bereits gefallen, als mein Gastvater die Worte der MUFG-Angestellten sinngemäss ins Englische übersetzte: Ich könnte zwischen den beiden Kartenmotiven wählen, wobei dasjenige mit Winnie the Pooh das bessere wäre.

Okay, verstanden, dann halt doch プーさん – als Erinnerung an meinen Japan-Aufenthalt vielleicht gar keine schlechte Idee.

Eine Idee, die sich am Tage der Konto-Kündigung plötzlich wieder in mein Gedächtnis drängte. Erinnerungsfoto vergessen! Und so zückte ich, am Bankschalter sitzend, meine Kamera und machte obige Aufnahme, während die Bankangestellte mein Bankbüchlein stempelte und das Konto saldierte.

Und sich ein Lächeln nicht verkneifen konnte. Wer mochte es ihr vergönnen.

Advertisements

5 Antworten to “Cash Card”

  1. mds Says:

    Ah, プーサン ist schlicht かわいい… hast Du eigentlich auch einen 印鑑?

  2. kokoa41 Says:

    はい、判子がありますよ。。。 und zwar ein Unikat auf den Namen フレッツ。
    Details – in allgemeinverständlicher Form – folgen in Bälde in einem separaten Blog-Eintrag.

    Was プーサン anbelangt: nur nicht übertreiben, gell… 😉

  3. mds Says:

    Ach, ich mag プーサン allein schon wegen dem leckeren Honig-Zitronen-Glacé, das es unter anderem 東京ディズニーリゾート gibt… 😀

  4. kokoa41 Says:

    Honig-Zitronen-Glacé? Tönt lecker… fast so lecker wie mein favorisierter Honig-Toast aus dem Fast-Food-Corner der Mensa der Sophia University. 😉

    Anmerkung der Transparenz halber: Ich habe den Namen von Puu-san soeben von der „Katakana only“-Schreibweise (プーサン) in die gemischte Katakana-Hiragana-Fassung プーさん geändert, da der „Publikumsjoker Google“ diese Schreibweise mit deutlichem Mehr (2’330’000 vs. 68’500) empfiehlt. Dem schliesse ich mich an.

  5. Japanische Frauen (4) | kokoa41 - a gaijin's view Says:

    […] früheren Beiträgen ebenfalls bereits eingegangen. Ob Handy-Anhänger, Hello-Kitty-Blumengesteck, Puusan-Cash-Card oder Hundekleider – Hauptsache „kawaii“, was auf Deutsch am besten mit […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: