U „DECRESCENDO“

Der eine oder die andere wird sich womoeglich in den vergangenen Tagen gefragt haben, ob wohl kokoa41 die Blogging-Luft etwas ausgegangen ist, nachdem ich mein persoenliches „Jeden Tag ein neuer Post“-Ziel in der vergangenen Woche wiederholt nicht oder nur mit Kuerzest-Beitraegen erreichen konnte.

Keine Angst: Blogging-Luft und -Lust ist weiterhin in grossem Masse vorhanden. In dieser Woche, der letzten regulaeren Studienwoche vor den Pruefungen ab kommendem Montag, wurde ich jedoch noch etwas staerker gefordert, als ich es ohnehin bereits im Vorfeld erwartet hatte. Ganz unverhofft entwickelte sie sich zu einer richtigen U „DECRESCENDO“, wobei sich der Uebungs-Name nicht auf mein Arbeitspensum, sondern auf die taegliche Schlafration beziehen sollte: 5 Stunden von Sonntag auf Montag, 4 Stunden von Montag auf Dienstag, 3 Stunden von Dienstag auf Mittwoch, 2 Stunden von Mittwoch auf Donnerstag, 1 Stunde von Donnerstag auf Freitag.

Seit meiner Offiziersschule im Fruehjahr 2005 war es wohl die schlafaermste Woche – und gleichzeitig auch eine meiner produktivsten, vielleicht von der diesjaehrigen HSG-Pruefungsphase im August, die mit der Lancierung von aktionis.ch zusammengefallen war, abgesehen: Auf dem Programm standen die Schlussphase des grossen Assignments in „Futures and Options“ (Hull), Korrekturarbeiten am ersten Gruppen-Assignment in „Financial Management“, das Verfassen des zehnseitigen Gruppen-Papers zum Thema „Human Capital Investment“ im Fach „Economic Development“, das Schreiben dreier weiterer 1- bis 2-seitigen Kurzessays fuer „Financial Management“, das Loesen einiger Aufgaben zum Thema „Financial Statement Analysis“ – und natuerlich zusaetzlich die regulaeren taeglichen Hausaufgaben in Japanisch, mit einem Vocabulary-Test am Dienstag und zwei Kanji-Tests am Mittwoch und Freitag. Den Wochentest am Montagmorgen liess ich als Streichnote fallen. Dafuer hatte ich am Sonntagnachmittag einen Artikel fuers prisma, das HSG-Studierendenen-Magazin zusammengestellt, revidierte am Montag die Jahresrechnung 2006 einer Aargauer Jungpartei, erledigte nebenbei die wichtigsten aktionis.ch-Pendenzen und besuchte am Mittwochnachmittag das gegenwaertige Sumo-Turnier in Tokyo.

とてもいそがしかったですよ - „very busy“, fuer einmal ganz sicher nicht uebertrieben. Jetzt, am Freitagabend, ist die U „DECRESCENDO“ erfolgreich abgeschlossen, alle Assignments und Paper sind rechtzeitig fertiggestellt und eingereicht. Nach einer kurzen Zimmer-Retablierung werde ich mich heute Abend also zufrieden ins schlafen legen koennen. Die Uebungsbesprechung werde ich dann wohl nach meiner Rueckkehr in der Schweiz auf schriftlichem Wege erhalten. Die Japanisch-Pruefungen koennen kommen – und anschliessend stehen wohlverdiente Ferien auf dem Programm, ehe ich in ziemlich genau einem Monat meine Rueckreise in die Schweiz antreten werde.

In blogger’scher Hinsicht wird es ab morgen Samstag in gewoehnter Manier weitergehen – jedenfalls, soweit es Internetverbindung und allfaellige Ferienabwesenheiten erlauben.

Damit sich meine den Blog lesende Grossmutter ob dieser Ausfuehrungen nicht allzu viele Sorgen macht: Die vergangene Woche wird mir insgesamt in bester Erinnerung bleiben und hat mich gleichzeitig in meiner Ueberzeugung weiter gestaerkt: Eine Offiziersausbildung hat auch in der heutigen Zeit einen grossen praktischen Wert fuer den Alltag. Jedenfalls dann, wenn es hart auf hart geht.

Hart geht es auch beim Sumo zu und her – vielleicht bin ich deshalb an diesem Mittwochnachmittag ein grosser Fan dieses japanischen Nationalsports geworden, der mir bis am Mittwochmorgen jeweils bloss ein Nasenruempfen zu entlocken vermochte. Morgen hierzu mehr – wenn es klappt gar mit einem kurzen Youtube-Video zur Illustration.

Bis dahin: „Maeld mi ab“ – Rueckvs, Abendessen, ID, Zimmer-Retablierung – und dann Nachtruhe. Auf unbestimmte Zeit.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: