Winterwetter

 Dachterasse Sophia University

Einfach herrlich, das Tokioter Winterwetter: Wir kommen derzeit in der Kapitale Japans in den Genuss von täglichem Sonnenschein und Temperaturen um 10 Grad Celsius. Noch immer habe ich keine Winterjacke gekauft – und je länger, desto stärker sieht es danach aus, dass ich diese geplante Neuanschaffung (nochmals) um ein Jahr verschieben werde. Denn als ich heute durch die Stadt hetzte, um mir Tickets für das Sumo-Turnier zu kaufen, musste ich in meiner Sommerjacke sogar schwitzen – und das Mitte Januar. Für einen nebelgeplagten Aargauer und oft ebenso eingenebelten Studien-St.-Galler einmal eine ganz neue Erfahrung.

Der Fairness halber muss ich beifügen: Auch für Tokioter Verhältnisse ist der Winter momentan überdurchschnittlich warm, auch wenn er oft schön und trocken ausfällt. Wenn sich dazu der Dunst wie heute in Grenzen hält, kann man auf obiger Terrasse der Uni-Mensa im Gebäude Nr. 2 nicht nur in aller Seelenruhe Japanisch-Hausaufgaben lösen oder die traute Zweisamkeit geniessen, sondern sogar den Fuji-san in der Ferne erblicken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: