Computerraum

 Computerraum der Sophia University (Tokyo)

Den einen Teil der luxeriösen aktionis.ch-Tokyo-HQT-Einrichtungen habe ich bereits vor einiger Zeit präsentiert. Der andere Teil ist oben abgebildet: Die Computer-Räume der Sophia University.

Modern ausgestattet mit Flachbildschirmen, sind die Computer-Räume grundsätzlich eine sehr komfortable Angelegenheit. Etwas unangenehm ist indes die trockene, warme Luft in diesen Räumen (geheizt wird mittels Klimaanlage). Zudem werden die Räume während des Tages oft durch Vorlesungen von Professoren blockiert – mit dem Ergebnis, dass sich draussen in den Gängen und in den verbleibenden Räumen Warteschlangen bilden, während die Professoren vor oft nur spärlich besetzten (Computer-)Rängen ihren Frontalunterricht herunterleiern abhalten.

Meine persönliche E-Mail-Schreib-Arbeit wird von zwei weiteren Faktoren behindert: Einerseits muss ich mich in meinem aktionis.ch-E-Mail-Account oft bei jedem einzelnen Klick im Webmail neu anmelden, den Sicherheits-Einstellungen der Sophia University sei Dank. Andererseits fehlen mir natürlich die Umlaute – und wenn ich sie mittels Copy-Paste doch mühsam einfüge (z.B. für Medienangelegenheiten), kann es schliesslich bei Unachtsamkeit passieren, dass sie aufgrund einer falschen (japanischen) Codierung beim Empfänger nicht korrekt dargestellt werden.

Fazit: ちょっとむずかしい – aber wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg.

Und wenn ich morgens um 9 Uhr vor meiner Japanisch-Lektion kurz die Geschehnisse des vorangehenden Schweizer Abends prüfe, dann habe ich zuweilen sogar den ganzen Computerraum für mich alleine.

Oder zumindest fast – wie ich überrascht feststellen musste, nachdem ich die obige Foto bereits in aller Seelenruhe aufgenommen hatte.

Advertisements

3 Antworten to “Computerraum”

  1. Helmut Says:

    Echt gut erwischt, das Foto..! 🙂
    Wegen dem Eintippen der Umlaute: bei mir kann ich in der Leiste ganz unten als Tastatureingabe-Sprache/Land auch „Deutsch (DE)“ auswählen, wodurch ich dann eine exakt bei uns gebräuchliche, aber irgendwie virtuelle Tastatur bekomme – in der es an den ganz gewohnten Stellen z.B. das ä gibt, obwohl auf der Tastatur was anderes drauf steht. Musst mal probieren!!?

  2. kokoa41 Says:

    Vielen Dank für den Tipp – auf diese Idee bin ich gar nicht gekommen! Ich hatte einmal festgestellt, dass auf den Uni-Computern sogar die CH-Einstellungen erhältlich sind (!), dass diese aber irgendwie nicht wirklich zu funktionieren scheinen, und schlage mich deshalb seither mit der englischen Tastatur durch. Was – abgesehen von den Umlauten – auch bestens klappt.

  3. Helmut Says:

    そうですね。

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: