Kitain (Kawagoe)

Kitain (Kawagoe)

Ich mag Tempel bei Tag. Ich liebe Tempel bei Nacht.

Waehrend eine europaeische Kirche in der Dunkelheit oft als unheimlich auf mich wirkt, geniesse ich den Anblick von japanischen Tempeln und Schreinen bei Nacht uneingeschraenkt: Stille, Eleganz, Schlichtheit, Vollkommenheit.

Die obige Foto zeigt den Kitain-Tempel in Kawagoe, einem rund 30 Zugminuten von Tokyo entfernten „Staedchen“ mit gut 330’000 Einwohnern, zu abendlicher Stunde. Neben dem Kitain-Tempel ist Kawagoe vor allem bekannt fuer seinen historischen Glockenturm, die suessen Kartoffeln und das Kawagoe-Festival, ueber das ich bereits frueher berichtet habe.

Der Kitain-Tempel wurde im Jahre 830 errichtet und nach einem Brand im Jahre 1638 unter Mithilfe des Shoguns Iemitsu neu aufgebaut. Heute ist er der regionale Haupttempel der buddhistischen Tendai-Sekte.

Advertisements

Eine Antwort to “Kitain (Kawagoe)”

  1. Downtown Chicago « kokoa41 - a gaijin’s view Says:

    […] Ganz anders als in Tokyo’s Ikebukuro at night, dafür fast wie japanische Tempel bei Nacht (1/2/3). […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: