Siegerehrung

Ähnlich und doch anders – unter diesem Titel hatte ich Ende Oktober über die Tücken der japanischen Lehnwörter, die weitgehend aus dem Englischen stammen, berichtet. Der Herausforderung, sich anhand von zehn Beispielen selber im Rätselraten zu versuchen, stellten sich seither zwei tapfere (kampferprobte) Blog-Leser: Als erster Michi, der stolze sechs Tipps abgab und – immerhin – mit deren drei davon richtig lag (1, 8, 9 richtig; 2, 3, 10 falsch), als zweiter Marc, der sich auf drei Tipps beschränkte und dafür mit einer fehlerlosen Performance glänzte (2, 6, 7 richtig).

Die Preise für die beiden Erstplatzierten (beide mit 3 erreichten von möglichen 10 Punkten) folgen auf den Fuss: Für Michi ist ein Paket mit süssem Inhalt auf dem Weg in die Schweiz, Marc erlasse ich hiermit offiziell seine Kuchen-Schuld bei mir (oder im Finanz-Jargon: Close-out seiner Cake-Short-Position).

Allen anderen bleibt zumindest ein bisschen geistige Horizonterweiterung – und vielleicht das eine oder andere Aha-Erlebnis:

1. doa = door (Türe)
2. terebi = television (Fernseher)
3. purezento = present (Geschenk)
4. chiketto = ticket (Ticket)
5. erebeetaa = elevator (Lift)
6. toranpetto = trumpet (Trompete)
7. basukettobooru = basketball (Basketball)
8. shawaa = shower (Dusche)
9. karendaa = calendar (Kalender)
10. suupaa = supermarket (Supermarkt)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: