Monaka

Ice Candy

Verschärftes Asyl- und Ausländergesetz hin oder her: Die grosse japanische Monaka-Familie sollte man baldmöglichst in die Schweiz einwandern lassen. Allerspätestens im nächsten Sommer – von mir aus auch mit blossem Saisonnierstatus.

In Japan sind diese mit einem Biscuit umhüllten Glacés übrigens nicht nur in Convenience Stores oder am Uni-Kiosk erhältlich, sondern auch in speziellen Glacé-Automaten, wie wir sie in der Schweiz von Selecta her kennen. Rundum eine tolle süsse Sache – so richtig zum Reinbeissen.

PS: Der Name der Monaka-Familie ist derzeit noch Gegenstand einer eingehenden Überprüfung und deshalb bis auf weiteres mit Vorsicht zu geniessen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: